Skip to content Skip to footer
Search

Loading Results

Enforcement Services

Die Prüfung durch die OePR oder die FMA stellt Unternehmen vor die Herausforderung, inhaltlich komplexe Fragen unter Zeitdruck beantworten zu müssen, wobei zusätzlich das Risiko einer Fehlerfeststellung zu berücksichtigen ist. 

Ihre Herausforderungen:

  • Kurze Antwortfristen führen zu enormem Zeitdruck und verlangen eine hohe Reaktionsfähigkeit
  • Umfangreiches Projektmanagement und kurzfristige Verfügbarkeit von Ressourcen
  • Themen der Enforcer sind nicht nur durch das Konzernrechnungswesen zu beantworten, sondern erfordern oftmals auch die Einbindung von z.B. Rechtsabteilung, Steuerabteilung, Controlling, Treasury sowie einzelnen Konzerngesellschaften
  • Prüfungsvorgehen der OePR bzw. der FMA unterscheidet sich grundlegend von dem eines Abschlussprüfers

PwC hilft Ihnen, diese Herausforderung, für die meist keine personellen Ressourcen vorgesehen sind, professionell und effizient zu bewältigen. Dabei verfügt PwC über umfassende Erfahrung aus der Begleitung einer Vielzahl von Enforcement-Verfahren.

Schlüsselfaktoren für einen effizienten und sicheren Ablauf des Verfahrens:

  • straffes Projekt- und Zeitmanagement
  • Dokumentationsstrategie und strukturierte Dokumentationsstandards
  • enge Einbindung von Experten
  • Einbindung relevanter Teilkonzerne, Tochterunternehmen, Fachabteilungen

Die Unterstützung der PwC-Experten umfasst dabei insbesondere die sachgerechte Beantwortung der Fragestellungen des Enforcers sowie die Identifikation der an den Enforcer zu übermittelnden Dokumente. Sollte ein Fehler festgestellt werden, berät PwC auch bei der Kommunikation des Fehlers am Kapitalmarkt und den notwendigen Schritten bei der Berichtigung des Fehlers.

So können wir Sie unterstützen:

Von der Vorbereitung auf das Enforcement-Verfahren über die Begleitung während der Prüfung bis hin zur gemeinsamen Nachbereitung – wir sind der richtige Ansprechpartner!

Enforcement-Verfahren

Prüfungsschwerpunkte der ESMA und der FMA für IFRS-Konzernabschlüsse für das Geschäftsjahr 2020

Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat am 1. Dezember 2020 die jährlichen Prüfungsschwerpunkte, die im Enforcement von Abschlüssen mit Stichtag 31. Dezember 2020 oder später relevant sind, veröffentlicht. Diese orientieren sich an den Prüfungsschwerpunkten der europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA), welche am 28. Oktober 2020 veröffentlicht wurden.

Weitere Informationen finden Sie im entsprechenden Beitrag bei CMAAS Aktuell.

 

Kontakt

Hans Hartmann

Hans Hartmann

Partner, PwC Austria

Tel: +43 1 501 88-1816

Andrea Sternisko

Andrea Sternisko

Director, Capital Markets & Accounting Advisory Services (CMAAS), PwC Austria

Tel: +43 676 833 772990

Ulf Kühle

Ulf Kühle

Leiter IFRS-Fachabteilung, Director, PwC Austria

Tel: +43 1 501 88 1688

Folgen Sie uns