Datenschutz im Recruitingprozess

1. Datenschutzziele und rechtliche Grundlagen 

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten unserer Bewerberinnen und Bewerber erfolgt daher im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften für den Schutz personenbezogener Daten und der Datensicherheit. Auch treffen wir selbstverständlich alle notwendigen und geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten zu schützen und unterziehen diese einer regelmäßigen Überprüfung.

2. Verantwortliche 

Alle personenbezogenen Daten, die Sie über Workday übermitteln, werden innerhalb des österreichischen Teils des weltweiten PwC-Netzwerks (nachfolgend PwC-Ö genannt) zur Verfügung gestellt und weitergegeben und können auch anderen PwC-Mitgliedsfirmen innerhalb von Österreich zur Verfügung gestellt und weitergegeben werden, um sie bei ihren Rekrutierungs- und Beschäftigungsaktivitäten zu unterstützen. 

Zum österreichischen Teil des weltweiten PwC Netzwerkes gehören
PwC Austria Holding AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,
PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,
PwC Wirtschaftsprüfung GmbH,
PwC PricewaterhouseCoopers Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH,
PwC Advisory Services GmbH,
PwC Transaction Services Wirtschaftsprüfung GmbH,
PwC Beteiligungsgesellschaft mbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

jeweils mit Sitz in Wien, sowie 

PwC Salzburg Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH,
PwC Oberösterreich Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH,
PwC Steiermark Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH,
PwC Kärnten Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH,

und oehner & partner rechtsanwaelte gmbh mit Sitz in Wien.

PwC-Ö kann Ihre personenbezogenen Daten für einen oder alle der folgenden Zwecke verwenden. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke des Recruitings und des Bewerbermanagements. Dies umfasst:

  • Verwaltung Ihrer Bewerbung(en) für eine Stelle, Bewertung für offene Stellen in PwC-Ö und Verwaltung Ihres Bewerberprofils

  • Bewertung Ihrer Beschäftigungsfähigkeit (z.B. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zur Durchführung von Hintergrundprüfungen)

  • Zusendung von E-Mail-Benachrichtigungen und anderen Ankündigungen, Anforderung zusätzlicher Informationen oder anderweitige Kontaktaufnahme mit Ihnen über Ihre Bewerbung

  • Durchführung statistischer Analysen und Berichte, z.B. über PwC-Rekrutierungsaktivitäten
     

Wenn Sie ein Dienstverhältnis bzw. dienstnehmerähnliches Verhältnis mit PwC-Ö eingehen, können alle personenbezogenen Daten, die Sie über Workday übermitteln, im Zusammenhang mit Ihrer Beschäftigung entsprechend den gesetzlichen Vorgaben verwendet werden.

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zu den angeführten Zwecken. Die Daten werden auch nicht in einer mit diesen Zwecken nicht vereinbaren Weise weiterverarbeitet.

3. Datenschutzkontakt

Sollten Sie nach Durchsicht dieser Informationen Fragen haben oder wollen Sie sonstige Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder zur Wahrnehmung Ihrer Rechte erhalten, machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Sie jederzeit den von uns bestellten Verantwortlichen für Datenschutz kontaktieren können:

Kontaktdaten:
E-Mail-Kontakt: datenschutz.austria@at.pwc.com
Telefon: +43 1 501 88 0550

Adresse für postalische Kontaktaufnahme:
oehner & partner rechtsanwaelte gmbh
Donau-City-Straße 7, 1220 Wien

4. Rechtsgrundlagen und Verarbeitungszwecke

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im notwendigen Ausmaß insbesondere zur Durchführung der von Ihnen angefragten vorvertraglichen Maßnahmen gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Sofern Sie eingewilligt haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für andere Stellenangebote verarbeiten dürfen, erfolgt diese Verarbeitung gemäß Artikel 6 Abs 1 lit a DSGVO.

5. Kategorien personenbezogener Daten 

Folgende Kategorien von personenbezogenen Daten werden von uns verarbeitet:

5.1. Lebensläufe und persönliche Daten
Im Rahmen der Speicherung Ihres Lebenslaufs werden folgende personenbezogenen Daten gespeichert: 

  1. Beschreibung Ihrer Arbeitserfahrung, Fähigkeiten und Ausbildung, 
  2. Kontaktinformationen, z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sie können außerdem Ihre persönliche Website oder Social Media Profile freiwillig bekannt geben, 
  3. "Persönliche Daten", z.B. Geburtsdatum, Geburtsland, Geschlecht und Nationalität
  4. außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Bewerbung weitere elektronisch gespeicherte Unterlagen wie Anschreiben, Zeugnisse, Bewerbungsfoto usw. hinzuzufügen. 

Persönliche Informationen
Land (verpflichtend)
Vorname (verpflichtend)
Nachname (verpflichtend)
Straße (verpflichtend)
Postleitzahl (verpflichtend)
Stadt (verpflichtend)
E-Mail (verpflichtend)
Telefonnummer (verpflichtend)

Geburtsdatum (freiwillig)
Geburtsland (freiwillig)
Geschlecht (freiwillig)
Nationalität (freiwillig)

Sollten Sie bereits in einem Vorstellungsgespräch von uns interviewt worden sein, können wir eine kurze Bewertung in das System aufnehmen. Selbstverständlich enthält diese Bewertung keine diffamierenden oder abwertenden Äußerungen, lediglich solche Informationen werden aufgenommen, die in einem konkreten Zusammenhang mit der Bewertung und dem Anstellungsverfahren oder Ihrem Stellenprofil stehen.

5.2. Statistische Daten
Die Daten der Lebenslaufdatenbank können für die Erstellung von Statistiken herangezogen werden. Dabei handelt es sich jedoch um anonymisierte Informationen, die keine Rückschlüsse auf die Identität einer bestimmten Nutzerin oder eines bestimmten Nutzers zulassen.

5.3. Ihre Aktivitäten
Falls Sie sich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerben oder sich erneut für eine andere Position bewerben, haben wir die Möglichkeit, Ihre Aktivitäten zu speichern. Dabei sind Mehrfachbewerbungen durchaus erwünscht und durch die Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten können wir Ihnen noch besser passende Stellenangebote zuweisen. Falls Sie eine Speicherung Ihrer Aktivitäten ablehnen, können Sie uns dies per E-Mail oder Post mitteilen. Natürlich können Sie selbst auch bestimmte Teilinformationen aus der Datenbank löschen oder uns bitten, dies für Sie zu tun.

5.4. Logfiles
Beim Einloggen in die Datenbank kann der von Ihnen genutzte Server mittels der Internetprotokoll-Adresse identifiziert werden. Solche Internet-Protokoll-Adressen (IP-Adressen) speichern wir aus Datensicherheitsgründen in Logfiles. Keinesfalls werden die in den Logfiles gespeicherten Informationen zur Identifizierung von Nutzerinnen und Nutzern eingesetzt; sie dienen lediglich der Abwehr von unrechtmäßigen oder kriminellen Serverattacken, die sich gegen Ihre Daten oder die Funktionalität der Datenbank richten können. Des Weiteren benutzen wir IP-Adressen, um allgemeine und anonyme Statistiken zu erstellen, z.B. über Besucherzahlen, Page Impressions usw.. Zurückverfolgbare Nutzerprofile werden aus diesen Informationen jedoch nicht erstellt.

5.5. Cookies
Die Datenbank setzt sogenannte Session-Cookies ein. Hierbei handelt es sich um Cookies die in Ihrem Browser verbleiben, solange Sie sich auf einer Webseite befinden, und werden beim Verlassen wieder gelöscht.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, finden Sie in der allgemeinen Datenschutzerklärung.

5.6. Besondere Kategorien personenbezogener Daten
Wir werden im Bewerbungsprozess keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen anfordern.

6. Übermittlung personenbezogener Daten

Wir betreiben diese Datenanwendung mit Hilfe von Workday, Inc. als Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO. Die Datenanwendung ist jedoch nicht mit der im Internet unter https://www.workday.com abrufbaren Lebenslaufdatenbank verbunden. Ein Datenaustausch findet nicht statt. Lebensläufe, die in der Datenanwendung von PwC-Ö verarbeitet werden, werden nicht automatisch auf den Internetseiten von Workday veröffentlicht. 

7. Speicherdauer von personenbezogenen Daten

Wir folgen selbstverständlich unter anderem auch dem Grundsatz der Speicherbegrenzung. Das bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur so lange speichern, wie es für die Verarbeitungszwecke oder aufgrund rechtlicher Anforderungen zulässig ist. Sofern sie eingewilligt haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für andere Stellenangebote verarbeiten dürfen, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten bis zu einem Jahr nach Abschluss des Recruitingprozesses.

8. Ihre Rechte

Sollten Sie von einer von uns vorgenommenen personenbezogenen Datenverarbeitung betroffen sein, haben Sie jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß den Voraussetzungen der DSGVO.

8.1. Widerruf zu einer Datenverarbeitung
Als betroffene Person haben Sie das Recht, Ihre gegenüber uns abgegebene Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Widerruf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt und wir gegebenenfalls berechtigt bzw. verpflichtet sind, bestimmte personenbezogene Daten aufgrund gesetzlicher oder kollektivvertraglicher Vorgaben für einen über den Zeitpunkt des Widerrufs hinausgehenden Zeitraum zu verarbeiten.

8.2. Beschwerderecht
Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorgaben erfolgt, können Sie unbeschadet anderer verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde erheben. In Österreich ist die Beschwerde bei der österreichischen Datenschutzbehörde einzubringen. 

Die Adresse lautet wie folgt:
Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien

 

Kontakt

Denise Knopf

Human Capital, PwC Austria

Tel: +43 1 501 88-5153

Folge uns