COVID-19 – Reaktion auf die wirtschaftlichen Auswirkungen

Unsere PwC-Krisenteams im weltweiten Netzwerk helfen Ihnen, ein etabliertes Krisenmanagement aufzubauen

Webcasts von PwC Österreich

PwC Webcast Serie - Tägliche Expertentalks zur COVID-19 Krisenbewältigung

Wir laden Sie herzlich zu unserer interaktiven Webcast Serie ein, in der unsere Expertinnen und Experten darüber diskutieren werden, wie sich Organisationen auf kommende Herausforderungen vorbereiten können. Wir werden die Schlüsselfragen erörtern, mit denen sich Organisationen aus verschiedenen Branchen konfrontiert sehen.

Upcoming Webcasts

  • COVID-19: Stolpersteine im Homeoffice
    Mittwoch, 01.04.2020
    zur Anmeldung
  • COVID-19: Treasury/Liquiditätsmanagement
    Donnerstag, 02.04.2020
    zur Anmeldung
  • COVID-19: Tax Update und Transfer Pricing
    Freitag, 03.04.2020
    zur Anmeldung
  • COVID-19: Aktuelles zu Kurzarbeit und Co.
    Montag, 06.04.2020
    zur Anmeldung

Vergangene Webcasts

COVID-19: Vertragsrecht und Insolvenzrecht
Montag, 30.03.2020

COVID-19: Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick
Freitag, 27.03.2020

COVID-19: Arbeitsrecht
Donnerstag, 26.03.2020

COVID-19: Förderungen
Mittwoch, 25.03.2020

COVID-19: Externe Berichterstattung
Dienstag, 24.03.2020

COVID-19: Cybersecurity
Montag, 23.03.2020, 11:00 – 12:00 Uhr

COVID-19: Steuer und Sozialversicherung 
Freitag, 20.03.2020, 11:00 – 12:00 Uhr

COVID-19: Rechtsberatung 
Donnerstag, 19.03.2020, 11:00 – 12:00 Uhr

COVID-19: Krisenmanagement 
Mittwoch, 18.03.2020, 11:00 – 12:00 Uhr

PwC Covid-19 HelpLine

+43 (0) 664 96 77 960

zu jeder Tages- und Nachtzeit besetzt

Die Auswirkungen von Covid-19 beeinträchtigen maßgeblich das wirtschaftliche Leben in Österreich. Die Situation wirft auch zahlreiche Fragen auf, die einer schnellen Beantwortung bedürfen.

PwC Österreich und PwC Legal stehen Ihnen ab sofort schnell und unbürokratisch mit der Covid-19 Telefon HelpLine zur Verfügung und unterstützen Sie unter anderem mit ersten pragmatischen Antworten:

  • Arbeitsrechtliche Fragen und HR-Fragen
  • Steuerliche Beratung unter anderem zu Entsendungen und Kurzarbeit
  • Analyse von Supply Chains und Kundenströmen sowie Logistik
  • Digital Business Models auch als Notlösung
  • Rechtliche und betriebswirtschaftliche Auswirkungen einer Betriebsschließung
  • Technische Möglichkeiten für die Umsetzung von Krisenmaßnahmen 
  • Cybersecurity & Privacy in Zeiten von Teleworking

Unsere Expertinnen und Experten von PwC Österreich und PwC Legal sind ab sofort unter der Nummer +43 (0) 664 96 77 960 rund um diese Themen erreichbar. Die HelpLine ist zu jeder Tages- und Nachtzeit besetzt.

Aktuelle Artikel zum Thema COVID-19

Steuerliche Updates

COVID-19: Verlängerung der Einreichfrist für Jahresabschlüsse (weiterlesen..)

COVID-19: Förder- und Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen (weiterlesen..)

UGB Alert: Coronavirus - Auswirkungen nach dem 31.12.2019 (weiterlesen..)

UGB Alert: Auswirkungen der Ausbreitung auf die unternehmensrechtliche Berichtserstattung (weiterlesen...)

COVID-19: Maßnahmen für Erleichterungen im Festsetzungs- und Rechtsmittelverfahren (Fristen) (weiterlesen..)

COVID-19: Umsatzsteuerliche Auswirkungen (weiterlesen..)

COVID-19: Liquiditätsseitige Maßnahmen des BMF, der Sozialversicherungen sowie weiterer Behörden (weiterlesen..)

COVID-19: Tabaksteuergesetz (weiterlesen...)

Corona-Krise – Maßnahmen des BMF, der SVS und der ÖGK zur Abfederung von Härten (weiterlesen..)

>> Mehr steuerliche Updates finden Sie bei den PwC Steuernachrichten

Rechtliche Updates

„Verträge sind einzuhalten“ – Trotz Corona? (Teil 2) (weiterlesen..)

Update Arbeitsrecht: Kurzarbeit und 2. COVID-19-Gesetz (Stand 26.3.2020) (weiterlesen..)

COVID-19: Verbot der Ausschüttung des (gesamten) Bilanzgewinns? (weiterlesen..)

Rule Keeper: So hilft Ihnen die Automatisierung von Entscheidungsprozessen in Krisensituationen (weiterlesen..)

IBOR Reform – 2020 aktueller denn je (weiterlesen..)

Beihilfenrecht in Zeiten von COVID-19 – EU Kommission erlässt befristeten Rahmen für staatliche Beihilfen (weiterlesen..)

COVID-19: „Infizierte“ Waren und Lagerbestände – Was nun? (weiterlesen...)

COVID-19 Sonderförderung – Notlagenfonds der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer Wien (weiterlesen...)

>> Mehr rechtliche Updates finden Sie am PwC Legal Blog

P&O Updates

Update Arbeitsrecht: Kurzarbeit und 2. COVID-19-Gesetz (Stand 26.3.2020) (weiterlesen..)

Coronavirus – Was ist bei grenzüberschreitenden Mitarbeitereinsätzen in den Bereichen Sozialversicherung und Lohnsteuer zu beachten? (weiterlesen..)

Update zu COVID-19-Kurzarbeit (weiterlesen..)

COVID-19: Auswirkungen auf Reise- und Visaverkehr (weiterlesen..)

Update – Arbeitsrechtliche Maßnahmen aufgrund des COVID-19-Gesetzes vom 15.3.2020 (weiterlesen..)

Deals Updates

The COVID-19 Diaries – Day 11 – Black Mirror – Live Experience (weiterlesen..)

The COVID-19 Diaries – Day 10 – The German KfW Programme (weiterlesen..)

The COVID Diaries – Day 9 – „Like many other industries, insurance will be affected by COVID-19, but to what degree?“ (weiterlesen..)

The COVID-19 Diaries – Day 8 – When the Fintech community came together to fight (weiterlesen..)

Covid-19 diaries, Week 1: “Never look back, darling. It distracts from the now.” The Incredibles (2004) (weiterlesen..)

The COVID-19 Diaries – Day 2 – “A bank (is) was a place that would lend you money if you can prove that you don’t need it” (Bob Hope) (weiterlesen..)

The COVID-19 Diaries – Day 1 – „Markets can remain irrational longer than you can stay solvent“ (weiterlesen..)

COVID-19 hat erhebliche Auswirkungen auf Organisationen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen, wie Sie Ihre Organisation auf personelle, soziale und wirtschaftliche Auswirkungen vorbereiten und im Krisenfall reagieren können.

Der Ausbruch von COVID-19 wurde von der WHO zu einem öffentlichen Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung erklärt, der erhebliche Auswirkungen auf Staaten und Unternehmen auf der ganzen Welt hat. Unser globales Krisenteam beobachtet die Situation und ist in Kontakt zu betroffenen Unternehmen.

Für den Fall, dass Ihr Unternehmen bereits von COVID-19 betroffen ist oder Sie damit rechnen, zukünftig betroffen zu sein, hat unser interdisziplinäres Team nachfolgende Informationen zusammengestellt, um Sie bei der Krisenbewältigung zu unterstützen.

Download Broschüre (PDF, deutsch)

Krisenmanagement für die Bewältigung von Zwischenfällen

Zwischenfälle effizient bewältigen, negative Auswirkungen minimieren und Vertrauen von Stakeholdern erhalten

Viele Organisationen verfügen bereits über solche Krisenpläne, insbesondere in Bezug auf die Wertschöpfungskette. Diese haben eventuell in Bezug auf COVID-19 bereits einige Mängel aufgedeckt. Angesichts der vielen unbekannten Variablen ist es wichtig, Pandemie-, Krisen- und Business-Continuity-Pläne zu überprüfen, verschiedene Szenarien zu entwickeln und diese durch Experten überprüfen zu lassen.

Wir empfehlen, dass Unternehmen, die wahrscheinlich von COVID-19 betroffen sein werden, unverzüglich handeln. Sie sollten die potenziellen Auswirkungen abschätzen und einen Plan zur Risikominderung entwickeln, um den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Effektive Kommunikation

In den Medien kursieren widersprüchliche Nachrichten über die Verbreitung des Virus. Daneben gibt es Berichte über die Diskriminierung von vermeintlich infizierten Personen. Zudem wird COVID-19 auch medial zunehmend in stereotypisierender Weise mit China und Italien verknüpft. Dies hat auch Auswirkungen auf die Kooperation in multikulturellen Belegschaften. Eine proaktive Kommunikation in Bezug auf alle Stakeholder basierend auf sachlichen Informationen ist daher unerlässlich, um die öffentliche Wahrnehmung des Ausbruchs zu steuern, Fehlinformationen und die damit verbundene Panik zu minimieren und die schädlichen Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Einzelnen zu verringern.

Die Belegschaft

Das Wohlergehen der Mitarbeiter hat Priorität. Dabei ergeben sich aus der Fürsorgepflicht weitere Fragestellungen wie etwaige Reise- und Einreisebeschränkungen im Falle von Evakuierungen. Auch muss gegebenenfalls  eine steuerlliche Neubewertung von Beschäftigten erfolgen, wenn diese im Notfall in ein anderes Land übersiedeln. Vor Herausforderungen stehen ebenfalls Unternehmen, die aufgrund von Problemen in der Lieferkette ihre Produktion unterbrechen müssen mit den damit verbundenen potenziellen Auswirkungen, wenn sie von ihren Mitarbeitern verlangen, ihre Arbeit vorübergehend einzustellen.

Die Lieferkette

Wo Unternehmen auf Lieferketten in den betroffenen Gebieten angewiesen sind, wird der rasche Abbau von Lagerbeständen zu einem erheblichen Risiko. Unternehmen arbeiten daher an Strategien für alternative Beschaffungsmöglichkeiten. In einigen Fällen stellt dies für Unternehmen bereits eine sehr ernste Situation dar und Stakeholder (z.B. Kreditgeber) hinterfragen zunehmend die Resilienz von Unternehmen. Verschiedene potenzielle Szenarien bzw. die daraus resultierenden Auswirkungen auf deren Geschäftstätigkeit, sollten analysiert werden.

Relevante, verlässliche Informationen und Daten

Nach unseren Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen während der Ebola- und MERS-Ausbrüche verhinderte der Mangel an vollständigen und genauen Informationen, dass informierte Entscheidungen über die für die Kontrolle des Ausbruchs und die Behandlung der Infizierten erforderlichen Ressourcen getroffen werden konnten.

Die Erfassung der korrekten Informationen und die Überprüfung ihrer Zuverlässigkeit sind von entscheidender Bedeutung. Verlässliche Informationen unterstützen sowohl die Krisenplanung als auch die Reaktion und ermöglichen es Organisationen, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Was sind die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen?

Unsere PwC-Krisenteams im weltweiten Netzwerk haben Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmen, Regierungen, Aufsichtsbehörden, NGOs und internationalen Organisationen auf der ganzen Welt und haben bereits zahlreichen Organisationen geholfen, sich auf einige der bekanntesten Pandemien vorzubereiten und darauf zu reagieren, darunter Ebola, MERS, SARS, H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Vogelgrippe).

Zu unseren Kernbereichen im Krisenmanagement gehören:

  • Bildung von interdisziplinären und internationalen Einsatzteams
  • Entwicklung und Bewertung von Krisen- und Reaktionsplänen
  • Entwurf und Umsetzung zeitkritischer und zielgerichteter Kommunikation
  • Identifizieren, Sammeln und Verwalten kritischer Daten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie die Auswirkungen auf Ihre Organisation besprechen möchten.

Weitere Insights zum Thema

Responding to the potential business impacts of COVID-19 (englisch)

The COVID-19 outbreak has been declared a public health emergency of international concern by the World Health Organization, causing huge impact on people's lives, families and communities.

Mehr erfahren

Wirtschaftliche Auswirkungen des Coronavirus: Was Unternehmen jetzt schnell tun sollten

PwC spricht allen Unternehmen, die Geschäftsaktivitäten in China verfolgen oder mit Lieferanten aus China zusammenarbeiten nützliche Empfehlungen aus.

Mehr erfahren

Kontakt

Kristof Wabl

Partner, PwC Austria

Tel: +43 1 501 88-2019

Georg Beham

Partner, PwC Austria

Tel: +43 732 611750

Folgen Sie uns