Skip to content Skip to footer
Search

Loading Results

Die 25. Global CEO Survey von PwC

Angesichts des zunehmenden ökologischen, finanziellen und gesellschaftlichen Drucks müssen die Führungskräfte von heute eine neue Gleichung lösen.

Die 25. Global CEO Survey von PwC

Veröffentlichung am 17. Januar 2022

In diesem Jahr feiert die jährliche Global CEO Survey von PwC ihr 25-jähriges Jubiläum. Diese Ausgabe bietet einen aufschlussreichen Einblick in die Art und Weise, wie die Führungskräfte von heute die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit meistern - von der Bewältigung eines ungleichmäßigen globalen Wirtschaftsaufschwungs bis zur Vorbereitung auf eine Netto-Null-Gesellschaft. Sie bietet auch Einblicke für CEOs, die trotz des kurzfristigen finanziellen Drucks nachhaltige Ergebnisse für ihre Stakeholder erzielen wollen.

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Studie am 17. Januar laden wir Sie ein, unsere Interviews mit CEOs zu lesen, in denen viele der im Bericht angesprochenen Schlüsselthemen ausführlich erläutert werden.

In diesem Jahr feiert die jährliche Global CEO Survey von PwC ihr 25-jähriges Jubiläum. Diese Ausgabe bietet einen aufschlussreichen Einblick in die Art und Weise, wie die Führungskräfte von heute die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit meistern - von der Bewältigung eines ungleichmäßigen globalen Wirtschaftsaufschwungs bis zur Vorbereitung auf eine Netto-Null-Gesellschaft. Sie bietet auch Einblicke für CEOs, die trotz des kurzfristigen finanziellen Drucks nachhaltige Ergebnisse für ihre Stakeholder erzielen wollen.

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Studie am 17. Januar laden wir Sie ein, unsere Interviews mit CEOs zu lesen, in denen viele der im Bericht angesprochenen Schlüsselthemen ausführlich erläutert werden.

PwC CEO Survey 2022

Von der Erholung der Weltwirtschaft bis hin zu einem stärkeren Fokus auf den Aufbau von Vertrauen und die Erzielung nachhaltiger Ergebnisse: CEOs aus aller Welt berichten, warum ihr Optimismus zunimmt. Die neuesten Erkenntnisse finden Sie in unserer 25. jährlichen globalen CEO-Umfrage.

Die Ergebnisse

Während wir uns der Zweijahresmarke der Pandemie nähern, erholt sich die Weltwirtschaft trotz der anhaltenden Herausforderungen mit neuen Varianten und Viruswellen. Und die CEOs, die wir für unsere Umfrage befragt haben, zeigen sich entsprechend optimistisch, was das Wachstum angeht.

Heimische CEOs blicken optimistisch in das Wirtschaftsjahr 2022

Trotz anhaltender COVID-19-Pandemie sind Entscheidungsträger:innen weltweit so optimistisch wie seit 10 Jahren nicht mehr: So gehen mehr als drei Viertel der globalen CEOs (77 %) von einer Verbesserung der Weltwirtschaft im Jahr 2022 aus. Auch in Österreich erwarten sich 74 % des Top-Managements einen wirtschaftlichen Aufschwung. Der Optimismus unserer heimischen CEOs für das heurige Jahr ist dabei um ganze 62 Prozentpunkte höher als am Anfang der Corona-Pandemie 2020.

Territory image

„Obwohl Omikron einen Schatten auf das Jahresende warf, spricht das hohe Maß an Optimismus der CEOs für die Stärke und Widerstandsfähigkeit der Weltwirtschaft. Wenn Entscheider:innen ihren Fokus jetzt auf die daraus resultierenden Chancen richten, können sie weiterhin sicher durch die Krise navigieren.“

Peter PerktoldSenior Partner, PwC Österreich
Hauptsorgen für das Wachstum

Die Hauptsorgen für das Umsatzwachstum 

Am meisten Sorgen machen sich unsere befragten CEOs über die Möglichkeit, dass ein Cyberangriff das Erreichen der finanziellen Ziele ihres Unternehmens untergraben könnte. Während heimische Entscheider:innen das Risiko durch Cyberbedrohungen letztes Jahr mit 26% noch als relativ gering einstuften, hat sich die Sorge vor Angriffen durch Hacker und Cyberkriminelle in diesem Jahr auf 64% gesteigert.

Auch das Bewusstsein für Gesundheitsrisiken hat sich deutlich verändert. Während sich in Österreich im letzten Jahr nur 14% besorgt über Themen wie beispielsweise Pandemien, chronische Krankheiten oder mentale Gesundheit zeigten, sind es heuer bereits 38%, die dieses Risiko als hoch einschätzen.

Weniger besorgt sind CEOs über Herausforderungen wie den Klimawandel und die soziale Ungleichheit, die eine geringere unmittelbare Bedrohung für die Einnahmen darzustellen scheinen.

Klimaverpflichtungen: Österreich holt auf

Obwohl noch große Fortschritte nötig sind, um die globalen Klimaziele zu erreichen, gaben in Österreich 79 % der CEOs an, dass sie bereits eine Verpflichtung zur CO2-Neutralität eingegangen sind bzw. diese in Arbeit ist.
Dabei steht Österreich über dem weltweiten Durchschnitt (56 %). Besonders hoch ist das Bekenntnis zur Klimaneutralität in China, mit 92 %. 

Darüber hinaus gaben 17 % unserer befragten Führungskräfte in Österreich an, dass ihre Unternehmen Netto-Null-Verpflichtungen eingegangen sind; weitere 43 % sind aktuell in Verhandlungen zu dieser Verpflichtung.

Klimaschutz: Österreich holt auf

„Nachhaltigkeit ist der Erfolgsfaktor der nächsten Jahrzehnte – resultierend aus den immer lauter werdenden Anforderungen der Kund:innen und anderer Stakeholder. Jedes Unternehmen sollte jetzt einen starken Fokus auf ESG legen und die gesamte Unternehmensstrategie darauf auslegen.“

Peter PerktoldSenior Partner, PwC Österreich

In unserer globalen Stichprobe zeigt sich: Je größer das Unternehmen, desto größer die Wahrscheinlichkeit einer Net-Zero Verpflichtung. Fast zwei Drittel der globalen Unternehmen mit einem Umsatz von 25 Milliarden US-Dollar oder mehr haben sich zu einer Netto-Null-Verpflichtung entschlossen, verglichen mit 10 % der Unternehmen mit einem Umsatz von weniger als 100 Millionen US-Dollar.

Net Zero
Vertrauen im Mittelpunkt

Vertrauen im Mittelpunkt 

Unsere Umfrage zeigt auch, was möglich ist, wenn wir den Status quo neu definieren. Ihn neu denken. Ein Beispiel dafür: die Macht des Vertrauens. Wir haben festgestellt, dass Unternehmen mit hohem Vertrauen ihrer Kunden eher Netto-Null-Verpflichtungen eingegangen sind und die Vergütung ihrer CEOs an nicht-finanzielle Ergebnisse angepasst haben.

In die Zukunft blicken

Die Herausforderungen, mit denen CEOs heute konfrontiert sind, sind nicht weniger entmutigend als in den Krisen der letzten Jahrzehnte. Doch die Notwendigkeit, entschlossen zu handeln, war vielleicht noch nie so groß wie heute.

In dem Kontrast zwischen den Erwartungen der Gesellschaft und dem System, in dem CEOs agieren, kann Vertrauen ein bedeutender Wegbereiter für Veränderungen sein.

Die Ergebnisse unserer 25. jährlichen Global CEO Survey legen diese Themen offen und unterstreichen die Notwendigkeit einer mutigen und innovativen Führung, um nachhaltig und erfolgreich in die Zukunft zu gehen.

Peter Perktold

Senior Partner, Wien, PwC Austria

+43 1 501 88-3345

Email

Folgen Sie uns

Kontakt

Peter Perktold

Peter Perktold

Partner:in, PwC Austria

Tel: +43 1 501 88-3345