Denken Sie an Ihre Stakeholder

Problemen mit positivem Dialog begegnen

Bewerten Sie die wahrscheinlichen Auswirkungen der Rezession auf Ihre Stakeholder und stellen Sie sicher, dass Sie deren Vorstellungen verstehen. Empfindungen entsprechen sehr oft der Realität, daher ist ein regelmäßiger und offener Dialog unverzichtbar.

Keine Zeit für Zurückhaltung und Überraschungen

Rezessionen sind voll von Herausforderungen, nicht nur für die Unternehmen selbst, sondern auch für ihre Stakeholder. In schwierigen Zeiten ist gutes Stakeholder-Management durch Unternehmen für die Umsetzung erfolgreicher Strategien unumgänglich. In dem heute sehr komplexen Geschäftsumfeld ist gute Kommunikation die einzige Möglichkeit, diese oft breit gefächerten Beziehungen effizient zu managen.

Stakeholder und Kreditgeber müssen laufend informiert werden und sie reagieren auf Zurückhaltung von Informationen und unerfreuliche Überraschungen meist allergisch. Stakeholder verlangen über den Umgang mit bestimmten Problemen in einen positiven Dialog eingebunden zu werden.

Genauso lebenswichtig ist es für ein Unternehmen, im Blickpunkt seiner Kunden zu stehen und Loyalität zu belohnen. Key Account Management Programme helfen, die „besten“, genauso wie die „schlechtesten“ Kunden zu identifizieren. Konzentration auf alle die, die wirklich wichtig sind, ist die Basis für den Erfolg Ihres Unternehmens.

...und offene Kommunikation mit Mitarbeiter

Der Schutz von Vermögenswerten sollte über einen offenen Dialog zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber sichergestellt werden. In Zeiten von Geldknappheit kann es schwierig werden, gute Leistungen entsprechend zu honorieren, aber es gibt dazu Alternativen, die Erfolg versprechen. Unternehmen, die ihre Arbeitnehmer ehrlich behandeln, wird es gelingen, ein gesteigertes Vertrauensgefühl innerhalb der Organisation zu schaffen.

Welche Fragen sollte ich mir stellen?

  • Kenne ich meine wichtigsten Stakeholder?
  • Weiss ich, ob in jüngster Zeit Veränderungen in meiner Stakeholder-Basis stattgefunden haben?
  • Kenne ich ihre Vorstellungen? Wie erfülle ich ihre Erwartungen?
  • Wann habe ich sie das letzte Mal über die aktuelle Situation informiert?
  • Habe ich in jüngster Zeit Veränderungen in ihrer Einstellung feststellen können?
  • Besitze ich aktuelle Informationen über Entwicklungen bei meinen Stakeholdern, die Auswirkungen auf mein Geschäft haben könnten?
  • Habe ich einen klar verständlichen internen und externen Kommunikationsplan eingeführt, der sicherstellt, dass bei meinen Programmen auch konsistente Aktivitäten stattfinden?
  • Habe ich alternative Programme entwickelt und mir jene Bereiche überlegt, die das wahrscheinlichste Konfliktpotenzial beinhalten?
  • Arbeitet unser Personal engagiert im Sinne unserer Gesamtstrategie und kennt es die Aktionen, die wir planen?

Wie können wir Sie unterstützen?

Mit einem Netzwerk von fast 16.000 Experten verfügt PwC über enorme Erfahrung bei der Beratung im Umgang mit Stakeholder-Ansprüchen.