PwC Financial Services

Banken. Fonds. Real Estate. Versicherungen.
Informationen zu aktuellen und brisanten Themen im Finanzdienstleistungssektor kurz und prägnant zusammengefasst

Der PwC Financial Services Newsletter fasst alle zwei Monate Aktuelles und Wissenswertes für Banken, Versicherungen, Investment Manager und Immobiliengesellschaften zusammen. Er bietet bereichsübergreifende Informationen aus den Fachgebieten Steuern, Wirtschaftsprüfung, Risikomanagement und Corporate Finance.

PwC Financial Services EXPRESS: Diese ausschließlich elektronischen Sonderausgaben ergänzen den monatlich erscheinenden Newsletter mit tagesaktuellen Themen. Ihr Vorteil: Gibt es besonders brisante Entwicklungen im Finanzsektor, informieren wir Sie innerhalb kürzester Zeit in komprimierter Form.

Sie möchten PwC Financial Services auch per E-Mail erhalten?
Anmeldeformular

 


Hype oder Realität - die Blockchain, Ausgabe 97

November 2016

Die Blockchain ist eine der bedeutenden Innovationen unserer Zeit. Die Anwendungsbereiche sind in der Theorie unendlich vielfältig – praktisch umgesetzt sind erst wenige. Dieser Newsletter setzt sich mit der historischen Entwicklung der Blockchain, den aktuellen Anwendungsbereichen sowie möglicher zukünftiger Lösungsansätze auseinander.

Banken oder FinTechs: die Umwälzungen am Bankenmarkt gewinnen an Fahrt

August 2016

FinTechs haben einen Vorteil gegenüber traditionellen Banken, die oft falsch oder zu spät auf digitale Trends reagieren. Robo-Advisors verwalten als digitale Bankenberater mittlerweile bereits Vermögen in Milliardenhöhe. Die Kooperation ist die beliebteste Form der Banken, um auf FinTechs zu reagieren.

Externe Prüfung unter Solvency II – eine Herausforderung für Versicherer und Prüfer! Ausgabe 94

Juni 2016

Im Juli 2015 hat die European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) eine Stellungnahme betreffend der Bedeutung der Offenlegung von qualitativ-hochwertigen Informationen im sogenannten „Bericht über Solvabilität und Finanzlage“ (SFCR) veröffentlicht.

Mindestanforderungen an Eigenmittel und berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (MREL), Ausgabe 34

April 2016

MREL (Minimum Requirement for Own Funds and Eligible Liabilities) soll sicherstellen, dass Banken bei Bedarf geordnet abgewickelt werden können. Dabei wird die M-REL Quote zur zusätzlichen Größe neben den Eigenmittelanforderungen.

Die neue Fonds-Melde-Verordnung 2015 – mehr Durchblick für Investoren? Ausgabe 93

April 2016

Mit der Fonds-Melde-Verordnung 2015 (FMV 2015), die mit 6. Juni 2016 in Kraft tritt wird die Veröffentlichung der steuerpflichtigen Erträge aus in- und ausländischen Investmentfonds neu geregelt und umfangreich geändert.

Der Solvency and Financial Condition Report (SFCR), Ausgabe 33

Februar 2016

Der Solvency and Financial Condition Report (SFCR, auf Deutsch auch „Bericht über Solvabilität und Finanzlage“ genannt) ist ein Bestandteil der Richtlinie 2009/138/EC des Europäischen Parlamentes vom 25. November 2009 (kurz gefasst: Solvency II). Dieser Bericht muss von allen Lebens-, Nichtlebens- und Rückversicherungsunternehmen veröffentlicht werden, die durch Solvency II reguliert werden.

Der EU-weite Stresstest 2016, Ausgabe 32

Jänner 2016

Europas Banken müssen sich erneut einem Stresstest stellen. Die Europäische Aufsichtsbehörde gab den Startschuss für den geplanten EU-weiten Stresstest für das erste Quartal 2016 bekannt. Der Stresstest findet in allen 28 EU-Ländern statt und soll im dritten Quartal 2016 abgeschlossen sein.

Die Versicherungsvermittlerrichtlinie – Regulierung des Versicherungsvertriebs mit starken Parallelen zur MiFID II

Jänner 2016

Ziel der Versicherungsvermittlerrichtlinie (auch ‚Insurance Distribution Directive‘, bzw. abgekürzt ‚IDD‘ genannt) ist die Regulierung des Versicherungsvertriebs innerhalb der Europäischen Union (EU).