Nachhaltigkeit

PwC unterstützt Unternehmen dabei, nicht-finanzielle Erfolgsfaktoren zu erkennen, systematisch zu messen und zu steuern.

  • 76%

    der CEOs sind der Meinung, dass der Erfolg ihres Unternehmens nicht nur vom finanziellen Ergebnis abhängig ist.

  • 80%

    der CEOs möchten Veränderungen in ihrem Unternehmen durchführen um die sozialen und ökologischen Auswirkungen zu minimieren.

    Quelle: PwC 19th Annual CEO Survey

 

Unsere Dienstleistungen im Überblick 

  • Strategische Ausrichtung
  • Operative Umsetzung
  • Berichtserstellung und -prüfung
  • Weitere Dienstleistungen
What we do

Strategische Ausrichtung


  • Identifikation der relevanten sozialen und ökologischen Aspekte unter Einbeziehung interner und externer Stakeholder sowie der Entwicklungen Ihrer Branche
  • Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie im Einklang mit Ihrer Unternehmensstrategie und dem Geschäftsmodell
  • Ableitung einer Roadmap mit strategischen qualitativen und quantitativen Zielen

Prepare

Operative Umsetzung


  • Organisatorische Verankerung von Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung sowie Definition der Aufgabenbereiche für die relevanten Abteilungen Ihres Unternehmens
  • (Weiter-)entwicklung von Kennzahlen zur effektiven Fortschrittsbeurteilung und Leistungssteuerung sowie Gestaltung zuverlässiger Reporting- und Controlling-Prozesse
  • Entwicklung von Handbüchern und unterstützenden Tools für nicht-finanzielle Kennzahlen und Reportingprozesse bzw. Integration nicht-finanzieller Kennzahlen mit finanzieller Berichterstattung

Respond

Berichtserstellung und -prüfung


  • Erstellung eines Best-Practice Nachhaltigkeitsberichts bzw. integrierten Berichts im Einklang mit internationalen Leitlinien und Indizes (zB GRI, Integrated Reporting , EU-Richtlinie zu nicht-finanziellen Informationen, UN Global Compact, CDP, VÖNIX etc.)
  • Peergroup bzw. Best-Practice Benchmarking für einen GRI Bericht oder die Weiterentwicklung hin
    zu einem Integrierten Bericht
  • Auditierung der nicht-finanziellen Informationen im Nachhaltigkeits- bzw. Geschäftsbericht in Übereinstimmung mit GRI

Recover

Weitere Dienstleistungen


  • Analyse und strategische Umgestaltung der Lieferkette basierend auf relevanten Nachhaltigkeitskriterien
  • Unterstützung bei der Erstellung einer Einkaufsrichtlinie und/oder eines Code of Ethics, die soziale und ökologische Kriterien beinhalten
  • Automatisierung von Berichtsprozessen, Konzeptionierung und Umsetzung von Reporting-Tools sowie Begleitung bei der Einführung einer Nachhaltigkeits-Software

Zusammenhänge verstehen

Der langfristige Erfolg und der Wert eines Unternehmens lassen sich nicht nur über finanzielle Kennzahlen darstellen: Mitarbeiterzufriedenheit, Innovationskraft, der Verbrauch natürlicher Ressourcen und gesellschaftliche Verantwortung gewinnen immer mehr an Bedeutung. Sie beeinflussen Organisationen maßgeblich und spiegeln sich langfristig in den finanziellen Kennzahlen wider. Zudem spielt die Leistung in ökologischen und sozialen Aspekten auch für Investitionsentscheidungen von Anlegern eine wichtige Rolle.

Vorrausschauende Unternehmen nutzen die sich ergebenden Chancen dazu, neue Märkte zu erschließen und Kosten und Risiken in Prozessen ebenso wie in der Lieferkette zu reduzieren.

loading-player

Playback of this video is not currently available


Stakeholder einbeziehen 

Nicht nur Geldgeber, auch Verbraucher, Mitarbeiter und andere Stakeholder erhöhen kontinuierlich ihre Transparenzanforderungen: Sie wollen wissen, inwieweit Organisationen für ihre Geschäftstätigkeit und Lieferkette Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft übernehmen.

Ein Hinweis dafür ist nicht zuletzt die EU-Richtlinie zur Berichterstattung nicht-finanzieller Informationen, die verpflichtend ab 2017 von großen Unternehmen eine Berichterstattung fordert und in Österreich kürzlich in Form des Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetzes (NaDiVeG) umgesetzt wurde. 80% der ATX-Unternehmen haben bereits begonnen, über ihre Aktivitäten und Leistungen im Nachhaltigkeitsbereich zu berichten.

Mehr zum NaDiVeG


 

Langfristig managen 

Die Umsetzung der unternehmerischen Verantwortung, oft als Corporate Social Responsibility (CSR) bezeichnet, ist nur dann erfolgreich, wenn sie als integraler Bestandteil des Geschäfts betrachtet wird.

Der Trend geht immer stärker dahin, Nachhaltigkeitsaspekte in die Unternehmensstrategie und Geschäftsprozesse zu integrieren, sowie das Reporting finanzieller und nicht-finanzieller Themen miteinander zu verknüpfen. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit spezifischen Chancen und Risiken, vor denen ein Unternehmen angesichts von globalen Megatrends und gesellschaftlichen und ökologischen Entwicklungen steht. Darauf muss ein systematisches Nachhaltigkeitsmanagement aufgebaut werden, das die entsprechenden Themen in die Geschäftsstrategie und -ziele integriert.

In weiterer Folge gilt es, Maßnahmen übergreifend zu definieren und eine laufende Kontrolle und Steuerung über alle Bereiche hinweg zu ermöglichen.


Unsere Publikationen
 

Contact us

Agatha Kalandra
Partner
Tel: +43 1 501 88-2965
Email

Birgit Haberl-Arkhurst
Sustainability Expert
Tel: +43 1 501 88-2988
Email